Damen

Show Filters

Ergebnisse 1 – 12 von 42 werden angezeigt

Show Filters

Ergebnisse 1 – 12 von 42 werden angezeigt

Ein gutes Fahrrad kaufen erfordert Überlegung und den richtigen Anbieter

Das Fahrrad Kaufen schafft Beweglichkeit und Lebensfreude.

Spätestens, wenn die Frühlingssonne nach dem langen Winter wieder durch die Wolken schaut, denken viele Menschen verstärkt an Fahrradtouren. Das Fahrrad Kaufen rückt in den Blickpunkt, besonders dann, wenn die alten Räder in der Garage oder im Keller einige Mängel aufweisen. Sind sie zu stark beschädigt oder das passende Fahrrad fehlt ganz, wird die Entscheidung zum Fahrrad Kaufen selbstverständlich.

Ein riesiges Angebot für jeden Bedarf

Das Angebot ist riesig: Trekkingrad, E-Bike, Tourenrad, Mountain Bike, Transportrad und Zubehör, wie z.B. Fahrradhelm, müssen ausgesucht werden. Für den Laien stellen sich einige Fragen. Welches Fahrrad soll nun gekauft werden? Welche Anlaufstellen sind für den Fahrraderwerb zu empfehlen? Was macht ein gutes Bike wirklich aus? Das Fahrrad Kaufen erfordert eine Menge Vorstellungskraft und Sachkenntnis. Im Mittelpunkt beim Fahrrad Kaufen sollten allerdings die Fahrsicherheit und die persönlichen Bedürfnisse stehen. Das Fahrrad muss zu seinem Fahrer passen und ihm ein gutes Körpergefühl vermitteln.

Worauf sollte beim Fahrradkauf geachtet werden?

Damit das Rad wirklich mit dem Fahrer harmoniert, gilt es vor dem Kauf die entsprechende Fahrradgröße zu ermitteln. Zudem sollte darüber nachgedacht werden, welche Sorte Rad erworben werden soll. Wer oft zu Touren unterwegs ist, für den empfiehlt sich das Trekkingrad. Leichter fährt es sich mit dem E-Bike. Dieses kommt für allem für ältere Menschen und Vielfahrer in die Auswahl. Beim E-Bike spielen das Gewicht und die Lademöglichkeiten für Batterie oder Stromspeicher eine wesentliche Rolle. Werden oft Einkäufe, Gartenernten oder andere Dinge mit dem Rad bewegt, empfiehlt sich ein Transportrad. Dieses sollte trotzdem für längere Touren geeignet sein. Generell dürfen der Fahrradhelm und anderes Zubehör nicht fehlen. Flickzeug und Luftpumpe sollten immer mitgeführt werden.

Wo soll das richtige Fahrrad erworben werden?

Vor dem Fahrrad Kaufen steht die Aufgabe an, darüber nachzudenken, wo es denn erworben werden soll. Der richtige Online-Shop oder das richtige Geschäft zum Fahrrad Kaufen muss gefunden werden. Wer im Netz nach Trekkingrad, E-Bike, Transportrad und Co sucht, der nimmt einen riesigen Nachteil im Kauf. Er verzichtet auf die kompetente Beratung des Händlers. Der Mailsupport eines Shops bietet selten gleichwertige Beratung an. Hochwertige Ware in einer Kombination mit umfassender Beratung gibt es auch beim Fahrrad Kaufen grundsätzlich nur im Fachgeschäft. In der Regel schlagen sich diese Leistungen im Preis nieder, aber das können sie durchaus wert sein. Fahrrad-Großmärkte bieten beim Fahrrad Kaufen eine besonders vielfältige Auswahl und relativ günstige Preise, auch bei Zubehör. Sie finden hier nicht nur im Bereich Fahrradhelm eine Vielfalt. Dort findet sich das E-Bike, das preiswert und leicht ist, das Transportrad für den Einkauf oder den Garten und das geeignete Trekkingrad für die Dame oder den Herrn. Der Nachteil dieser Märkte besteht darin, dass sie oft in Gewerbegebieten liegen und schwer erreicht werden können. Gerade beim Fahrrad kaufen reist der potentielle Käufer gern mit öffentlichen Verkehrsmitteln an, um dann das Fahrrad gut heimbringen zu können. Gewerbegebiete sind jedoch oft nicht gut angebunden. Das erschwert später Vertragsreparaturen.

Das kleine Geschäft um die Ecke mit Service

Beim Fahrrad Kaufen sollten selbst bei der Wahl des Anbieters unbedingt die eigenen Prioritäten bedacht werden. Das kleine Fahrradfachgeschäft in der Nähe weist wahrscheinlich meist die bessere Beratung auf und verfügt in der Regel über einen umfassenden Reparaturservice. Die Öffnungszeiten sind jedoch meist kleiner, die Radauswahl zum Fahrrad Kaufen bietet nicht so zahlreiche Modelle. Ebenso verhält es sich beim Zubehör wie Fahrradhelm oder Flickzeug. Das Fahrrad kann jedoch meist bei einer kleinen Probefahrt ausprobiert werden. So erhält der Kunde gleich ein Gefühl, wie er mit dem Modell auskommt.

Eine weitere Möglichkeit zum Fahrrad Kaufen bietet der Versandhandel, der über Katalogbestellungen in Papierform oder im Netz abgewickelt wird. Die Anbieter bieten meist eine telefonische Beratung an, diese bringt den Kunden umfassende Informationen. Allerdings ermöglicht der Erwerb im Katalog oder im Netz nicht das Ausprobieren der Fahrräder und den realen Vergleich mehrerer Fahrradmodelle.

Der Glücksgriff beim Discounter

Nicht zuletzt bieten Supermärkte und Discounter immer wieder die Möglichkeit zum Fahrrad kaufen. Wer das Geld nicht für ein Markenmodell ausgeben möchte, kann hier Trekkingrad, Transportrad und im Ausnahmefall das E-Bike sogar bereits für 200,00 bis 300,00 Euro erhalten. Dazu gibt es sogar noch eine Garantie von bis zu zwei Jahren. In bestimmten Abständen haben die Discounter oft noch Zubehör, wie Fahrradhelm, Putzringe, Luftpumpen oder Schläuche und Reifen im Angebot. Diese werden meist zu günstigen Preisen angeboten.

Der Gebrauchtkauf beim Fahrrad ist nur dann zu empfehlen, wenn die Modelle wirklich preiswert sind. Gleichzeitig sollte der Käufer praktisch veranlagt sein, denn die gebrauchten Räder weisen meist einige Mängel auf. Oft stellen sich mit der Zeit Abnutzungsschäden ein.